Aktuell im November:

 

 

 Kaleidoskops in der City-Kirche
vom Erkelenzer Kunstförderkreis
ProArte

am 19.10.18
Beginn: 19:30 Uhr
in der Citykirche in Aachen
 Hier wurde auch an blinde und sehbehinderte Menschen gedacht.
 
Zunächst der Pressetext:
 
Kunst purzelt durch das
Kaleidoskop der Sinne
Farben, Töne und Worte verwandeln die Citykirche
 
Aachen - Zwölf Kunstwerke, zwölf Musiken,
zwölf Texte – all das packt der Erkelenzer Kunstförderkreis
ProArte in seine goldene Oktober- Kaleidoskop-Tüte
2018. Am am 19. Oktober 2018 in der  Citykirche St. Nikolaus verbindet er
20 Künstler aus der EUREGIO symbiotisch zu
einem Dreiklang der ganz besonderen Art. Aus Farben, Tönen
und Worten reichlich gemischt, zelebriert sich ein
Kunsterlebnis von ungeheuerer Intensität: eine Zauberwelt
der Phantasie für Augen und Ohren.
   
Wie die Glassteinchen im Kaleidoskop wirbeln die
Farben und Aussagen der Bilder sowie Skulpturen,
gestreichelt durch eigens dazu komponierte Klänge der Musiker
und treffsicher gesetzte Autorenworte. Mit jeder Drehung
erzeugen sie  überraschende neue Facetten. Sie verändern
die Wahrnehmung, ist in ihrer Aussage und ihrer
Vielfalt völlig neu. Das Ergebnis ist  immer wieder
ein anders, besticht durch das völlig Unvorhersehbare.
Der moderate Eintrittspreis: Erwachsene 8 €, Schüler 5 €.
 
  Der Zauber der Illusion macht aus Sichtbarem das
Unsichtbare, ist das verwirrende und wirbelnde Spiel
der Reflexion, ist die Auseinandersetzung von „Schein“
und „Sein“. Weder die Autoren noch die Musiker kennen
die „Schöpfer“ der Objekte und schon gar nicht
welchen Namen sie tragen. Kunstwerke im Original
und gleichzeitig auf der großflächigen Leinwand: Allein
das macht sicherlich schon  Lust aufs Kennen lernen.
Es zeigen sich verblüffende Darstellungsweisen und die
Kunst scheint ein  immer währendes Spektakel zu werden:
Eine  Performance „spitzenveredelt“ aus Farben, Noten und Worten.
 
  Der Rahmen für den Kunst-Event ist die Ausstellung vom
20. Oktober bis zum 4. November in der Citykirche. Weitere Werke
der Künstler sind ebenfalls bei freiem Eintritt zugänglich. 
 
  Und noch etwas Ungewöhnliches haben sich die Verantwortlichen von ProArte einfallen lassen: Blinde Kunstbegeisterte können die Skulpturen und Gemälde „sehen“, weil die ausgestellten Werke im „Kaleidoskop der Sinne“ in Brailleschrift sorgfältig und treffend beschrieben, zu Broschüren gebunden sind. Auch kann man die erklärenden Texte als Tondatei bestellen. www.williarlt.de. Vorsitzender Willi Arlt: „Das war uns eine Herzenssache“. In Zusammenarbeit mit der blinden Berliner Künstlerin Silja Korn, dazu der Sozialpädagogin Sarah Kitza von und mit der Blindenschule in Düren ,sowie den sehenden „Übersetzern“ für eine authentische Bildsprache, entsteht im Sinne des Kaleidoskops in der City-Kirche gelebte Inklusion.               
 
So, und wer nun Lust auf dieses Kunsterlebnis bekommen hat, bekommt nun weitere Infos:
 
- Freitag, 19.10.18 in der Citykirche, Aachen,
Beginn 19:30 Uhr.
Sehbehinderte, die in die forderen Reihen möchten, sollten frühzeitig dort sein.
Die Blindenschriftbroschüren können bei Herrn Arlt unter
02462/2422,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
bestellt werden.

 

 

 

 

 


 ____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Stammtisch "Treffpunkt Sehen" in Aachen.

 

Ort des Treffen:

Restaurant: "Jolie Jour"
Harscampstraße 5
52062 Aachen

 

- An jedem 3. Mittwoch im Monat ab 17:00 Uhr -